16. Juli 2021

Vingerklip – Etosha Oberland Lodge

Die erste Hälfte des heutigen Tages ist sehr bilderarm. Wir haben das Frühstücksbuffet, welches mit einigen Vögeln geteilt wurde, nicht fotografiert und uns bald nach der Verpflegung nach Norden aufgemacht.

An der Kreuzung der D2743 zur C39 haben wir diesen Schönling entdeckt.

In Outjo füllen wir im örtlichen Spar die Vorräte und gleich daneben die Bargeldvorräte auf. Der Wachmann beim Bancomat, der vor und nach jedem Kunden den Bancomat fast vollständig desinfiziert, scheint ab meiner Freundlichkeit fast etwas irritiert. Wir werden uns in diesem Urlaub nicht daran gewöhnen…

Ab hier dauert es noch eine knappe Stunde auf fast gerader Route, bis unser Abzweiger zur Etosha Oberland Lodge erscheint. Wir nähern uns mit grossen Erwartungen und werden in keinster Art enttäuscht!

Der Empfang vor dem Eingang ist herzlich und wir sehen schon jetzt, dass es sich hier nicht um Massentourismus handelt. Nach dem Einchecken mit welcome-tea werden wir zu unserer 70m2-Villa geleitet. Um die Grösse der Unterkunft besser darzustellen, habe ich mich in der Dusche ablichten lassen…

Den restlichen Tag bis zum Abendessen verbringen wir – nachdem sich Teile der Reisegruppe (wie oben ersichtlich ist bin nicht ich gemeint) in den Pool gewagt haben – in der Nähe der beiden Wasserlöcher.

Als es eindunkelt und die Geräuschkulisse noch lauter wird, kriegen wir Gesellschaft von Philipp, unserm Guide für den morgigen geführten Ausflug in den Etosha NP. Er erklärt uns, dass wir etwa eine Stunde vor Sonnenaufgang unterwegs sein und so hoffentlich ein paar schöne Sichtungen haben werden.

Das anschliessende Nachtessen passt bestens zum sonstigen Standard der Unterkunft und ist sowohl sehr nett serviert als auch von bester Qualität.

Danach sind wir geschafft und erreichen mit Unterstützung einer Taschenlampe unsere Unterkunft.

Gute Nacht!

Gefahren Km: 205

<– vorheriger Tag nächster Tag –>

Share

One thought on “16. Juli 2021”

Kommentare sind geschlossen.