22.09.2016

Picton – Marahau (Abel Tasman NP)

Im Gegensatz zu gestern stehen wir heute wieder früher auf. Wir haben ein paar Kilometer vor uns und wollen dabei auch noch etwas sehen.

Unsere Fahrt führt uns schon bald nach dem Abzweiger in Picton auf einen ersten kurvigen Hügel und wir merken, dass das eine Weile so kurvig weitergeht.

Die Aussichten sind aber sehr schön und die ruhigen Fjordgewässer laden zum Fotografieren ein. Eine schöne und fast menschenleere Gegend.

In Havelock wird die Strasse wieder etwas befahrener und über einen weiteren Hügelzug erreichen wir unseren Zwischenstopp Nelson. Erst fahren wir zum Einkaufen im Countdown, bevor wir zurück in die Innenstadt fahren, wo wir es uns dank des schönen Wetters vor dem Yello Café gemütlich machen und ausgezeichnet speisen.

Der weitere Weg führt uns nach Norden nach Marahau wo wir einen Stellplatz für zwei Nächte reserviert haben. Bevor wir aber unser Zelt aufschlagen, erkundigen wir uns gleich noch nach den verfügbaren Touren in den Abel Tasman National Park.

Das Wassertaxi ist noch verfügbar und wir buchen den Service bis Torrent Bay und von Bark Bay wieder retour. Das sollte eine schöne Wanderung ergeben – gemäss Wetterbericht sollte Petrus auch mitmachen.

Auf dem Camping angekommen ist das Büro gerade nicht besetzt. Nach kurzer Wartezeit suchen wir uns halt einen Stellplatz und beschliessen später wiederzukommen. Wie immer stellt das kein Problem dar und wir bekommen sogar noch einen Gratis-Wifi-Code. Wer schon in Neuseeland war, weiss was das bedeutet…

Da wir wussten, dass dieser Camping über grosszügige Grillstationen verfügt, haben wir Fleisch dabei und lassen und dieses zum Abendessen schmecken.

Gute Nacht!

Übernachtung: The Barn, Marahau
Gefahrene Kilometer: 176

<– vorheriger Tag  –  nächster Tag –>

Share