05.04.2015

Escalante – Lower Calf Creek Falls – Burr Trail / Notom Road – Hells Backbone Rd – Escalante

Wir stehen heute wieder zeitig auf. Es ist Ostern und wir wollen zu den Lower Calf Creek Falls, einem bei Touristen und einheimischen beliebten Ziel.

Wir sind kurz nach Sonnenaufgang am Parkplatz und neben uns ist nur ein Auto, welches aber zu einem Zelt gehört. Super!

LZ2A2125

Der Hike am Bach entlang ist sehr schön und schon bald können wir aufgrund der Bewegung die anfängliche Kälte vergessen. Nach etwa 1 Stunde 40 Minuten sind wir am Fall und er ist wunderschön. Und ruhig ist es! Wir machen wieder Fotos und entspannen ein bisschen. Nach etwa 40 Minuten machen wir uns auf den Rückweg und nach ein paar Metern kommen uns schon die ersten Menschen entgegen. Ein Strom an Wanderern, der nun nicht mehr abreisst. Eine wirklich gute Entscheidung, so früh aufzustehen, was uns auch ein entgegenkommender Ranger attestiert.

LZ2A2146

Wieder zurück am Auto verstauen wir unsere Sachen und fahren zum Kiva Koffeehouse, was ich Tina vorher versprochen habe. Chai Latte, Cappuccino und auch das Essen sind hier wirklich toll, ergänzt durch die super Aussicht auf den Escalante Canyon.

LZ2A2153

Wir haben bereits gestern den Plan von der Golden Cathedral fallengelassen und uns für einen gemütlicheren Tag entschieden. Also machen wir uns nun auf den Weg zum Burr Trail. Dieser ist wunderschön und braucht sich nicht vor der UT12 oder der Cottonwod Canyon Road zu verstecken. Im Gegenteil!

LZ2A2156

LZ2A2163

Als wir an der Kreuzung mit der Notom Road ankommen biegen wir nach links ab und fahren wieder in Richtung Norden. Auch hier hat es noch ein paar schöne Abschnitte.

LZ2A2170

LZ2A2178

Die Fahrt auf der UT12 ist wiederum sehr schön, obwohl wir sie schon gestern gefahren sind. Heute allerdings mit der Nachmittagssonne, was die Ansichten nochmals ändert. In Boulder biegen wir auf die Hells Backbone Road ab, welche gemäss BLM-Seite offen sein sollte. Allerdings begegnet uns nach ein paar Meilen ein Road closed – Schild. Ich beginne mit dem Wendemanöver, als wir neben der Strasse im Gehölz Bewegungen bemerken. Eine riesige Herde Deers zieht an uns vorbei und wir können ohne Probleme diverse Fotos machen.

LZ2A2186

Zurück im Circle D machen wir noch etwas Siesta und gehen nochmals in der Eatery essen. War gestern gut und ausserdem ist es für die mittlerweile etwas müden Beine nicht allzu weit.

Gefahren: 192 Meilen, 310 km

vorheriger Tag  —  nächster Tag

Share

Schreiben Sie einen Kommentar