30.03.2015

Needles – Oatman – Hackberry – Prescott / Watson Lake

Wieder haben wir gut geschlafen. Das Rio del Sol ist wahrlich keine Perle, aber immerhin ziemlich ruhig und sauber.

Zum Morgenessen holen wir uns an der Tankstelle etwas kleines für unterwegs, schliesslich wollen wir ja heute in einem Route 66 – Diner zu Mittag essen.

Wir machen uns auf den Weg nach Oatman. Die Streckenführung ist gewöhnungsbedürftig, die Landschaft aber bereits nach ein paar Meilen sehr schön. Wir gewinnen schnell an Höhe und treffen noch ziemlich früh in Oatman ein. Keine Touristen, keine Esel, nur ein paar Ladenbesitzer, die sich bereit machen für den Ansturm. Gemütlich! Aber ein paar Esel hätten wir trotzdem gerne gesehen.

LZ2A1538

LZ2A1548

LZ2A1559

Wir fahren weiter auf der 66 nach Kingman und da geradeaus in Richtung Hackberry. Am General Store machen wir Halt und Tina befreit ein T-Shirt aus dem Laden.

LZ2A1566

LZ2A1593

LZ2A1591

LZ2A1577

Die Strecke nach Seligman ist wiederum ziemlich eintönig, aber der Hunger treibt uns an. Wir kehren im Lilo’s Westside Café ein, welches ironischerweise deutsche Spezialitäten serviert, wo wir uns doch auf Burger gefreut haben. Natürlich gibt es auch diese auf der Karte und sie schmecken toll!

LZ2A1606

Wir sind noch früh dran und beschliessen, über die Williamson Valley Road nach Prescott zu fahren, da diese auf der Karte den interessanteren Streckenverlauf verspricht als die 89. Bereits nach wenigen Metern brechen wir allerdings das Unterfangen ab, da sich die Road als unpaved herausstellt. Auf soviel Gerüttel haben wir beide keine Lust – also auf zur 89!

Wir treffen um etwa halb vier in Prescott ein, lassen deshalb den Watson Lake noch ein bisschen warten und machen uns auf zu unserem Hotel (Grand Highland Hotel) im Stadtzentrum. Dieses ist sehr geschmackvoll renoviert und eingerichtet. Uns gefällt es sehr gut und dank der Lage sind etliche Restaurants in Gehdistanz, wie wir beim kurzen Bummel um den Courthouse Square herausfinden.

LZ2A1608

Bevor es aber ans Essen geht, fahren wir zum Sonnenuntergang zum Watson Lake. Hier merken wir schnell wieder, dass es wohl Ferienzeit ist. Und anstatt eines gemütlichen und ruhigen Sonnenuntergangs, dürfen wir ständig irgendwelche “Awesome!”, “look at this”, “that looks like…” hören und uns mit Leuten im Bild rumschlagen. Nun, es gibt schlimmeres. Schliesslich ist Urlaub und der See ist trotzdem wunderschön.

LZ2A1636

Zum Nachtessen haben wir uns für Indisch entschieden, da wir auf der weiteren Reise eher weniger asiatische Küche antreffen werden. Das TajMahal bereitet uns wunderbare Gerichte zu und die Bedienung ist äusserst aufmerksam und nett!

Gute Nacht!

Gefahren: 236 Meilen, 380 Km

vorheriger Tag —  nächster Tag

Share

Schreiben Sie einen Kommentar